Bergzeitfahren Essen


Am Freitag stand für mich die erste (Berg-)Zeitfahrprüfung meines Lebens auf dem Programm. Auf 2,5km galt es 130hm zu überwinden. Und das natürlich möglichst schnell! Aus den Zeiten meiner Teamkollegen aus vergangenen Jahren hatte ich mir selbst eine Zeit um 6:30 min zum Ziel gesetzt.


An- und Abreise konnte ich bei bestem Radfahrwetter gemeinsam mit dem neuen Team Boksteen&Friends bestreiten, die ich an dieser Stelle herzlich grüße. Am Wettkampfort angekommen stellte ich erstmal fest, dass in diesem Fall der Begriff Jedermannrennen wörtlich genommen wurde und auch vereinzelte Fahrer der A und B Klasse am Start standen.



Zum Wettkampf selbst lässt sich nicht so viel sagen. Nach ca. 100m setzten die Schmerzen in den Beinen ein und gingen auch bis zum Ende nicht mehr weg. Belohnt wurde ich allerdings mit einer Zeit von 6:19min. Das war dann doch deutlich besser als erwartet! Am Ende reichte es zum 11.Platz. Angesichts der Konkurrenz ein Ergebnis, mit dem ich zufrieden sein muss.


Nach der unfreiwilligen Rennpause am letzten Wochenende verabschiede ich mich jetzt in eine geplante Rennpause, freue mich aber schon darauf, spätestens bei Rund um Köln wieder für das Team starten zu dürfen.

 

Beste Grüße,

 

Manuel