Circuit Cycling Hockeinheimring (GCC)


Steffie und ich sind um 9 Uhr bei supter Wetter am Hockenheimring angekommen. Beim Abholen der Startunterlagen der erste Schock!!! Steffie ist in Block A und ich in B, das kann ja heiter werden. Aber glücklicherweise ist es mir bei der Startaufstellung gelungen, mich neben Steffie, Ludger, Marcel, Steffen und Ludger zu stellen. Teampower!!!!

Dann der zweite Schock nach dem Start, Panne bei Ludger, Platten :( In den Worten von Ludger "Fuck, Scheiße, Neeeiiin, das gibts doch nicht". Dies hört man noch zehn Reihen weiter! Nun also nur noch zu Viert. Kompliment an Steffie, Sie konnte sich noch viele Runden im Hauptfeld halten, das bei mehr als 45 km/h und nach Ihrem schweren Sturz auf Mallorca. Nachdem sie abreisen lassen musste, sind wir nur noch zu dritt.

 

Aufgrund der Überrundungen, unnötige Bremser und schlechten Kurvenfahren, kommt es zu einigen Stürzen und das Feld wird immer unruhiger. Da noch 15 Runden zu fahren waren, hielten sich Steffen, Marcel und ich uns etwas weiter hinten auf. Dadurch konnten wir den Rennverlauf gut beobachten. Das Feld dünnte sich nun von Runde zu Runde durch den Wind (Gegenwind und Seitenwind) und die Spitzkehre immer mehr aus. Aber Marcel und Steffen haben gute Arbeit geleistet und mich schön aus dem Wind gehalten.

In Runde 17/18 ging Steffen nach vorne und versuchte sich in einer Gruppe, die leider wieder gestellt wurde. Als nächstes war ich an der Reihe und probierte mein Glück in Runde 21/22. Auf der Zielgerade bin ich am Hauptfeld vorbei und dann völlig alleine durch den Zielbogen in die erste Kurve. Das hätte ich alleine niemals durchhalten können, aber zu meinem Glück kamen von hinten weitere Ausreißer, die mich aufforderten nochmals mitzugehen und dran zu bleiben. Mit letzter Kraft ist mir das dann auch gelungen. In der Gruppe befanden sich nun ca. 15 Mann aus den Teams Bürstner Dümo, Strassacker, Rose Team Münsterland, Wiesenhof und Merkur Druck. So konnten wir gemeinsam eine Lücke von mehr als 40 sek. rausfahren und hielten diese auch bis zuletzt.

 

Im Zielsprint konnte ich dann nichts mehr machen, da meine Körner verbraucht waren. Ergebnis: 10. Gesamt und 4. AK

 

Bis zum nächsten Mal

Herbert

 

Ein Bericht zu den Ereignissen auf der kurzen Strecke findet ihr auf unserer Facebook-Seite unter www.facebook.com/TeamDeutscheKinderkrebsstiftung

 

Weitere Ergebnisse:

 

GCC Hockenheimring (lang):


10. Herbert Schwaninger (AK 4.)
11. Stefanie Schwaninger (AK 5.)
50. Marcel Hartmann
79. Steffen Berger
193. Ludger Schulte-Bocholt (nach Panne)


Team: 10.

 

GCC Hockenheimring (kurz):


5. Robert Gebauer (AK 2.)
15. Peter Mohr (AK 5.)
16. Nico Hörnig (AK 6.)
30. Florian Klee (AK 9.)
67. Thomas Karwath


Team: 4.