Schleizer Dreieck (GCC)

 

Vergangenes Wochenende stand das vierte Rennen des German Cycling Cups auf dem Programm.

 

Die Anreise einiger Teamfahrer fand schon Samstagmittag statt, um die Strecke nochmals gemeinsam zu besichtigen. So ginge es um 15 Uhr mit fünf Fahrern bei sonnigem und sehr warmem Wetter auf die Strecke. Begleitet wurden wir dabei von einigen Fahrern befreundeter Teams. 

 

Nach dieser Besichtigung trafen wir uns noch mit den anderen Teamfahrern bei der Pasta Party im Start- & Zielbereich. Danach ging es ins Hotel um sich auf den Renntag vorzubereiten.

 

 

In der Nacht zum Sonntag schlug das Wetter um und es regnete viel. Jedoch hatten wir Glück, da der Regen früh am Morgen aufhörte und die Strecke bis zum Start einigermaßen abtrocknen konnte. Um 9:15 Uhr fiel dann der Startschuss für die 5 Starter auf der mittleren Distanz über 88 km und ca. 1200 hm.

 

Wie üblich wurde direkt ein höheres Tempo angeschlagen und das Hauptfeld sehr schnell stark reduziert. Auch Christian erwischte es nach der halben Runde und somit waren wir nur noch mit vier Fahrern in der Hauptgruppe vertreten. Am Ende der ersten Runde war dieses Feld auf ca. 35 Fahrer geschrumpft. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich schon ein einzelner Fahrer vom Team Freistaat Soli Dachau abgesetzt und fuhr seinem Solosieg entgegen.

 

In der zweiten Runde wurde das Tempo immer wieder verschärft und ich musste kämpfen um nicht aus der Gruppe zu fliegen. Auch Peter und Nico bekamen nun Probleme und eine halbe Runde vor dem Ziel mussten sie, auf Grund einer weiteren Tempoverschärfung, abreißen lassen. Somit waren nur noch Marcel und ich in der Hauptgruppe vertreten.

 

Am vorletzten Anstieg war es dann auch für mich soweit und ich ließ abreißen. Von nun an hieß es den eigenen Rhythmus finden und die letzten Kilometer schnell bewältigen. Dies gelang mir recht gut und ich konnte noch einige andere Starter überholen. Damit kam ich hinter Marcel als zweiter Teamfahrer ins Ziel und sicherte mir den 23. Platz. Kurz nach mir kamen dann auch Peter, Nico und Christian ins Ziel. In der Teamwertung konnten wir durch unsere Leistung den 4. Platz erreichen. 

Am nächsten Wochenende werden wir wieder angreifen und versuchen bei unserem Heimrennen wieder eine gute Leistung zu zeigen.


Bis bald

Alex


Ergebnisse:

kurze Distanz:


19. Marcel Hartmann
23. Alexander Kremer
27. Peter Mohr
28. Nico Hörnig
39. Christian Kremer


4. Team


lange Distanz:


46. Herbert Schwaninger
100. Steffen Berger
104. Ludger Schulte Bocholt
XX. Stefanie Schwaninger (Plattfuß)


XX. Team