Saisonhalbzeit 2015

An dieser Stelle wollen wir zur Mitte der Saison eine kleine Bilanz ziehen.


Für diese Saison haben wir das Team über den Winter umstrukturiert. Anders als in der vorigen Saison konzentrieren wir uns nicht auf die kurzen Distanzen im German Cycling Cup und auf Hobby-Rennen, sondern sind über die lange und über die kurze Distanz jeweils mit einem Team vertreten.

Dafür haben wir unseren Kader vergrößert. Die Gelegenheit, sich kennenzulernen gab es dann beim Teamtreffen Anfang März in Brühl. Dort wurden außerdem einige organisatorische Dinge geklärt, unsere Taktik besprochen, unsere Sponsoren insbesondere den neuen Fahrern vorgestellt u.v.m.

Es dauerte dann auch nicht lange, bis die ersten Rennen anstanden. Sportlich startete das Jahr schon im März sehr erfolgreich. So konnte bei unserem zweiten Start unser Gastfahrer Michael Schubert mit einem spektakulären Ausreißversuch für den ersten Sieg der Saison sorgen. Auch zu erwähnen ist, wie knapp sich Robert Gebauer wenig später in Düren-Merken nur einem Fahrer, dem haushohen Favoriten Daniel Knyss vom Team Merkur-Druck, geschlagen geben musste.

Besonders interessant für uns sind die Hobby-Rennen im Rheinland und näherer Umgebung. Diese Rennen sind für uns nochmal interessanter als letztes Jahr, weil mit dem Volksbank Cycling Cup Niederrhein hier eine Serie ins Leben gerufen wurde, zu dem fünf dieser Rennen gehören. Besonders geprägt wurden die Hobbyrennen von vier Namen: von unserem sprintstärksten Mann Bastian Dick, dem nahezu gleich starken Sprinter und noch dazu sehr aktiv fahrenden, auch mal attackierenden Robert Gebauer, dem Hauptkonkurrenten im VCC Stefan Wolf und dem sprintstarken Erik Fischer, der nicht direkt zu Saisonbeginn, sondern erst im Mai ins Geschehen eingriff.

Nach dem ersten Sieg von Robert im VCC in Krefeld-Fischeln konnte Stefan Wolf uns in Krefeld-Hüls die einzige deutliche Niederlage in dieser Saison zusetzen. Auf dem fahrtechnisch sehr anspruchsvollen, regennnassen Kurs konnte er Robert sogar überrunden und in der Gesamtwertung des VCC an ihm vorbeiziehen. Auf dem einfacheren Sprinterkurs in Mönchengladbach konnte Robert seine Führung dann allerdings knapp wieder zurückholen.

Bei unserem Heimrennen in Brühl starteten wir in Bestbesetzung. Mit unseren Top-Leuten Robert Gebauer, Bastian Dick und Florian Rumpel dominierten wir über weite Strecken und konnten einen überragenden Dreifachsieg herausfahren.

Parallel zu den Hobbyrennen nahmen viele von uns auch an Rennen im German Cycling Cup teil. Dabei sind auch einige nennenswerte Erfolge zu Stande gekommen. So konnte beispielsweise Herbert Schwaninger beim 10. Platz auf der langen Distanz in Hockenheim Topfahrer wie Marek Bosniatzki, Daniel Knyss und Christopher Heider hinter sich lassen. Auf der kurzen Distanz konnte sich Robert Gebauer einen 5.Platz sichern, indem er den Sprint des Hauptfeldes gewann.

Besonders hervorzuheben ist aber das Mannschaftsergebnis bei Rund um Köln auf der kurzen Strecke. Hier konnten einige Leute von uns in der ersten Gruppe mitgehen und Marcel Hammer einen 3. und Robert Gebauer einen 4. Platz holen. Dadurch sprang am Ende ein toller zweiter Platz in der Teamwertung heraus.

Ebenfalls eine Bemerkung verdient hat Thomas Karwaths Auftritt beim 10h-Rennen in Hockenheim. Der Langstreckenfreund hat sich lange gezielt auf dieses Saisonhighlight vorbereitet und konnte in den 10 Stunden knapp 340km zurücklegen und einen guten 20. Platz belegen. Dabei wurde er unterstützt und verpflegt von seinem Teamkollegen Robert Gebauer.

Im Rahmen des 10h Rennens am Hockenheimring, konnte Thomas die Deutsche Telekom AG für eine Spende in Höhe von 200 € für die Deutsche Kinderkrebsstiftung gewinnen. Des weiteren konnten wir durch unsere Spendenaktion im Rahmen unserer Saisonhöhepunkte (Rund um Köln & Rund in Schwadorf) nochmals 319,00 € an Spenden für die DKS generieren. An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass wir diese Aktion bis zum Ende der Saison (05.10.15) verlängert haben.

 

Vielen Dank an alle bisherigen Spender:

Deutsche Telekom AG
Martin Garbe

Robert Gebauer

Rudolf Alfred Garbe

Rehasport Schöppingen e.V.

Stephan Hahn

 

Derzeitige Spendensumme: 519,00 €

So war unser Team in dieser Saison bei den verschiedensten Veranstaltungen mit Spaß und Erfolg dabei. Dabei müssen wir auch Steffen Berger, der bisher bei 16 Rennen am Start stand, nennen. In der zweiten Saisonhälfte hoffen wir das Bisherige weiter umzusetzten. Ein sportlicher Fokus liegt dabei auf dem Sieg in der Gesamtwertung beim VCC durch Robert Gebauer, außerdem hoffen wir, das erste Mal einen Sieger bei einem Rennen des German Cycling Cups zu stellen. Außerdem wollen wir weiter den Teamgedanken stärken und weiter nicht nur sportlich eine geschlossene Einheit darstellen.