Rad Race Bergfest - Rennen für den guten Zweck

Das „Rad Race Bergfest“ (Vom Style her ein sehr abgefahrene Veranstaltung, die ihresgleichen sucht.) war das letzte Rennen einer kleinen Serie für den guten Zweck und das wollte Ich mir nicht entgehen lassen. Dabei mussten auf der 11,6 km langen Stoppomat Strecke 560 Hm mit durchschnittlichen 6% Steigung bezwungen werden.

Quelle: S. Garbe
Quelle: S. Garbe

Der Start für die Läufer fand pünktlich um 10 Uhr statt. Die ersten Biker starteten um 10:50 Uhr unter super Anfeuerungen der Zaungäste. Im 5 Minuten Rhythmus gingen immer 25 Fahrer auf die Zeitenjagt. Für mich folgte der Start 20 Minuten später um 11:10 Uhr.

Quelle: S. Garbe
Quelle: S. Garbe

Aus unserer Gruppe musste Ich 5 Fahrer ziehen lassen, konnte aber nach dem Ich meinen Rhythmus gefunden hatte, noch ein paar aus der Gruppe davor überholen. Dadurch war ich nochmal zusätzlich motiviert und es ging unter den Anfeuerungen der Zuschauer über die Zielgerade. Mit meinem 96 Platzt von 361 männlichen Fahrern in der Open Klasse war Ich happy.


Von dem Startgeld würden je Fahrer eine Spende von 9€ an die Kinderkrebshilfe Frankfurt gespendet, so dass bei dem ausgebuchtem Fahrerfeld letztlich über 3600€ zusammen kamen.
- Echt super -


Martin

Quelle: S. Garbe
Quelle: S. Garbe