Dautpher Pfingstpreis der RSG Buchenau

Am Pfingstmontag standen mit Florian R., Florian W., Marc, Michael und mir 5 Teamfahrer beim Pfingstpreis in Dautphe am Start. Das Rennen wurde auf einer Runde von 1,3km, welche 25 mal bewältigt werden musste, ausgetragen. Dabei wurde jede Runde ein Anstieg von ca. 400m Länge zum Ziel absolviert. Neben unserem Team standen auch noch Fahrer von einigen weiteren Teams (Rotz Racing Team, Sebamed Racing Team, Blitz Spich, Team Rheinhessen, ...) am Start und so erwarteten wir von Beginn an ein hartes Ausscheidungsrennen.

Pünktlich um 13 Uhr fiel der Startschuss und direkt nahm das Rennen Fahrt auf. Da ich einen guten Start erwischt hatte konnte ich mich schon vor der Abfahrt ganz vorne einreihen und so mein Tempo durch die zahlreichen Kurven fahren. Als ich mich zwischen den Kurven umblickte, hatte ich schon eine kleine Lücke zu den weiteren Fahrern. Diese Chance wollte ich nutzen um mich abzusetzen und habe etwas beschleunigt. Jedoch reagierten die anderen Teams und somit wurde ich kurz nach der ersten Zielpassage wieder gestellt. Direkt attakierte Florian R. und setze sich gemeinsam mit Rocco Schulz etwas vom Feld ab.

Jedoch auch diese Attacke wurde nach wenigen Runden wieder egalisiert. Bis zur Mitte des Rennens konnte sich kein Fahrer entscheidend absetzten. Als aber in der 15 Runde ein Fahrer von Sebamed antrat folgten ihm nur Florian R. und Marco Lenck (Team Rheinhessen).

 

Da das Trio gut harmonierte, konnten sie sich einen kleinen Vorsprung aufbauen. Hinter dem Trio, zerfiel das Feld in viele kleine Gruppe. Ich bildete mit Florian W., Michael und Christian Schmidt (Team Delta Bike) die erste Verfolgergruppe.

 

Als das Tempo in meiner Gruppe 5 Runden vor Schluss sehr langsam wurde, versuchte ich noch einmal, mich abzusetzen. Dies gelang mir auch für 3 Runden. Dann musste ich jedoch meiner Allergie Tribut zollen und wurde von den anderen 3 Fahrern eingeholt.

In der letzten Runde konnten wir dann auf einmal wieder die 3 Ausreißer kurz vor uns sehen und es kam auf Grund eines Sturzes, des in Führung liegenden Sebamed Fahreres, kurz vor der letzten Kurve zum Zusammenschluss. Einzig Marco Lenck (Team Rheinhessen) hatte noch einen kleinen Vorsprung und konnte diesen in einem Kraftakt über die Zielline retten. Gefolgt wurde er von Christian Schmidt (Team Delta Bike) und unserem Florian W.. Da die Wertung in zwei Altersklassen unterteilt wurde, konnten wir in der U40 Klasse sogar ein Doppelpodium durch Florian W. und Florian R. erzielen.

 

Insgesamt war das Rennen ein starker Auftritt von allen Teamfahrern und es werden bestimmt noch weitere Podestplatzierungen in der Saison folgen.

 

Die weiteren Ergebnisse:

 

U40 Jedermann:

2. Florian Walden

3. Florian Rumpel

4. Michael Schmidt

5. Alexander Kremer

 

Ü40 Jedermann:

6. Marc Odenkirchen