6. Etappe Tour Transalp von Crespano del Grappa nach Levico Terme

Heute ging es ran an die Königsetappe von Crespano del Grappa nach Levico Terme, die über mehr als 3200 hm und 142 km führte. Es gab einen schwülwarmen Hochsommertag, was die Etappe nicht einfacher machte.

Nach meinem schweren Einbruch gestern ging es bei mir heute erst einmal nur ums Ankommen.

Bergauf lief es dann auch besser als gedacht und ich kam ganz ordentlich über die beiden großen Berge.  Leider stürzte ich in der letzten Abfahrt in der vorletzten Kurve und so wurde das 30 km lange Flachstück zum Ziel nicht sehr angenehm. Dazu kam das ich den Einbruch vom Vortag nun doch wieder deutlich spürte und im Flachen schwächelte. Ich hatte Probleme, Gruppen zu halten und erst auf den letzten 10 km konnte ich mich nochmal etwas berappeln. Irgendwie schaffte ich es mit Anstand ins Ziel und wir konnten so den fünften Gesamtrang ein weiteres Mal retten.


Die lange  und schwere Etappe brachte nochmal ordentlich das Klassement durcheinander. Leider ist der Vorsprung auf den 6. Platz nur mehr sehr gering und Morgen wird die anspruchsvolle Schlussetappe nochmal hart umkämpft sein.


Gruß Georg