Bergzeitfahren zur Siegquelle

Quelle: S. Garbe
Quelle: S. Garbe

Am vergangenen Samstag konnte Martin Garbe bei siner dritten Teilnahme am Bergzeitfahren zur Siegquelle das Podium erreichen.

„Alle gute Dinge sind drei“ so heist der schöne Spruch. Im Jahr 2014 war ich das erste mal beim Bergzeitfahren zur Siegquelle dabei, dort fehlten mir 3 Sekunden auf den 3 Platz, in 2015 waren es 6 Sekunden, und dieses Jahr sicherte ich mir gleich den 2 Platz auf dem Podium. Bei 27 °C ging es für mich um 15:03 Uhr los. Auf der 6,8 km langen Strecke die knapp 260 Hm aufweist konnte Ich meine Zeit auch noch um 18 Sekunden zum Vorjahr verbessern.

Also beim dritten Anlauf endlich auf dem Podium und dann auch noch gleich Platz 2.

Gruß Martin