12 Stunden von Zolder

Bericht von Martin Garbe:

 

Mit super angenehmer Temperatur ( 20°C) ging es um 9:53 in die neutralisierte Runde hinter dem Safety-Car, um 10 Uhr passierten wir die Startlinie und die 4-er Teams zogen das Tempo gleich richtig gut an.

 

Wir ( Thomas, Christian & Ich )  brauchten da vorne als drei der 91 Männlichen Solostartern erst mal nichts zu machen.

In den ersten 1-2 Stunden konnten Thomas und ich noch mitgehen, Christian nahm sein Tempo auf.

Nach 2,5 Stunden war ich noch am Ende der Spitzengruppe, Thomas musste leider vorher schon rausnehmen. Als sich sich hinten ein Sturz ereignete,gab es eine kleine Lücke, die einige andere Fahrer und ich nicht mehr schließen konnten.

So entschied ich mich, erst mal ein paar Körner zu sparen und fand eine gute Gruppe von ca.10 Leuten.

Zu späterer Stunde ging Ich mit der Spitzengruppe bei einer Überrundung noch mal mit, bis kurz vor Ende.

Zu guter letzt landete Ich auf Platz 9, womit Ich vorher nie gerechnet hatte.

Ich glaube Wir konnten alle mit unserer Leistung als Solofahrer zufrieden sein.

 

9.  Platz – 420km Martin

17. Platz – 372km Thomas

31. Platz – 256 Christian