Fahrradversicherung - ERGO - Teil 2

In unserem zweiten Beitrag möchten wir euch ein paar mehr weitere Details zu der Fahrradvolkaskoversicherung darlegen. Mit dieser Versicherung ist das Rad gegen Diebstahl, Sturzschäden und auch Vandalismus bis zu der Versicherungssumme abgesichert. Für Rennsportler ist vor allem der Schutz gegen Sturzschäden interessant, da diese Art der Versicherung sehr selten ist.

 

Diese Fahrradvollkaskoversicherung kann von jedem Interessenten abgeschlossen werden (bei Interesse könnt ihr euch gerne bei uns melden) und läuft bei der Ergo im Bereich der Hausratversicherung. Dabei ist es möglich, den Baustein einer Fahrradversicherung mit in eine komplette Hausratversicherung zu integrieren. Jedoch ist es auch möglich, eine Versicherung nur für den Baustein  abzuschließen.

Die Kosten der Versicherung orientieren sich nach der Höhe der Summe, die versichert werden soll. Dabei sollte man sich an dem teuersten Rad in seinem Fuhrpark orientieren, damit alle Räder einen gewissen Schutz erhalten. Bei dieser Versicherung ist es jedoch möglich, das Rad nicht über den vollen Neupreis, sondern bis zu der benötigten Schadenssumme zu versichern. Daher war es für uns sinnvoll sich Gedanken zu machen, wie groß ein Schaden finanziell ausfallen würde und die Versicherungssumme daran anzupassen.

 

Wir hoffen, dass ihr euch mit diesem Beitrag in unserer Serie, die Vorteile der Versicherung ein wenig näher bringen konnten. Falls ihr Fragen dazu habt, könnt ihr euch gerne unter info@team-dks.de bei uns melden. In dem nächsten Teil unserer Serie werden wir euch über unsere Erfahrungen mit der Abwicklung von Schadensfällen berichten.