Erfahrungsbericht Tifosi Davos Brille

Neben Bell konnte das Team DKS einen weiteren neuen Ausrüster mit Tifosi gewinnen. Die italienische Firma unterstützt uns mit Brillen. Dies nehmen wir zum Anlass, einen kleinen Erfahrungsbericht über unsere neuen Produkte zu schreiben.

Das Modell Davos ist eine Radsportbrille mit Wechselgläsern, allerdings haben wir vom Team „nur“ eine Version ohne Wechselgläser zur Verfügung gestellt bekommen. Wir haben die dunkle („smoke“) Version für sommerliche Verhältnisse in unseren Brillen. Nach subjektiver Einschätzung sind der UV-Schutz und die Lichtspiegelung der Gläser erhaben. Ich hatte zumindest nie ein Problem mit den Gläsern bei strahlendem Sonnenschein, wie er im Sommer 2018 ja des Öfteren auftrat. Die Gläser sind aus Polycarbonat (Plastik) hergestellt und bieten einen guten Kratzschutz. Auch nach manchen kleinen Stürzen auf den Boden kann ich keine Kratzer auf den Gläsern feststellen. Genauso das Gestell, welches nach wie vor ohne Macken und Kratzer behaftet ist. Die Haltbarkeit scheint also im normalen Alltagsgebrauch erhaben zu sein.

Tifosi bewirbt die Brille u.a. mit justierbaren Bügeln und Nasensteg, um die Brille an die individuelle Kopfform anpassen zu können. In der Praxis konnte ich diese Features nicht wirklich spüren. Die Bügelenden und der Nasensteg sind jedoch mit einer speziellen Gummibeschichtung („hydrophilic rubber“)versehen, die auf der Haut sehr rutschfest und kaum spürbar ist. Dies scheint mir auf jeden Fall die wirksamere Technik für einen guten Sitz zu sein. Die Brille gibt es in Größe M und L, fällt m.E. aber relativ groß (breit) aus. Für schmale Gesichter ist Größe M auf jeden Fall nicht zu groß, denn je nach Kopfhaltung rutscht die Brille durchaus ein wenig auf der Nase nach unten. Eine Gefahr des kompletten Abrutschens konnte ich jedoch nie ausmachen.

Was wiederum sehr gut gelungen ist, ist die Ventilation der Gläser. Trotz des rundumführenden Rahmens (gut für den Schutz der Gläser) gibt es kleine aber anscheinend sehr effektive Lufteinlässe im Rahmen der Brille. Somit ist eine kleine Ventilation der Luft gegeben, die ausreichend groß für eine Verhinderung von beschlagenen Gläsern aber klein genug ist, dass man sie kaum spürt. Somit besteht nicht die Gefahr von Zugluft in den Augen.

Mit 32 gr (selbst gewogen) liegt die Davos für eine Brille im akzeptablen Bereich. Es mag leichtere Brillen geben; die Davos ist aber keineswegs zu schwer. Praktisch sind das Case und der kleine Mikrofaserbeutel  zur Aufbewahrung; ein funktionaler Service von Tiofosi.

 

Fazit:

 

Die Davos ist eine optisch sehr ansprechende Brille mit einer sehr guten Belüftung. In zwei Größen erhältlich scheint sie mir jedoch eher für normal breite und eher breitere Gesichter besser zu passen als für schmale. Die Haltbarkeit und der Tragekomfort sind sehr gut. Ähnlich wie bei einem Helm gilt auch hier: Eine gute Brille ist die, die man während der Fahrt kaum spürt. Diesem Credo scheint sich auch Tifosi angenommen zu haben.