Nachhaltigkeit vs. Funktionalität – Bioracer-Rennradbekleidung Erfahrungsbericht

Bericht von Katja Krägenbring, Bilder von Daniel Pessara und Dino Moll:

 

 

Endlich ist sie da – die neue Rennradbekleidung von Bioracer für das Team Deutsche Kinderkrebsstiftung, welche die Fahrer und Fahrerinnen des Teams in der diesjährigen Rennradsaison tragen dürfen. 

 

Pünktlich erreichte uns Ende Februar der erste Teil der Bekleidung, sodass wir bereits während unseres Trainingslagers auf Mallorca in den Genuss kommen durften, die neue Radbekleidung unseres Sponsors Bioracer tragen zu können. Im Vorfeld wurde viel Zeit und Arbeit in das Design der neuen Teambekleidung gesteckt. Umso stolzer sind wir nun, das Endprodukt tragen zu können.

Direkt in den ersten Tagen nach Erhalt der Bekleidung konnte diese ihre Qualität bei den insgesamt gefahrenen ca. 14.000km unter Beweis stellen. Nach stundenlangen Belastungen, stetigem An- und Ausziehen von Weste, Armlingen und Beinlingen sowie dem ständigen Ausgesetztsein der hartnäckigen Frühlingssonne auf Mallorca hat die Bekleidung mit ihrer hochwertigen Qualität überzeugt. Sämtliche Nähte hielten, die Farbe behielt ihre strahlende Farbkraft und das mitunter Wichtigste für einen Rennradfahrer: Das Sitzpolster ist perfekt auf unsere athletischen Ansprüche ausgelegt. Von der Funktionalität in jedem Fall ein absolutes Top-Produkt. 

 

Insbesondere bei langen Ausfahrten auf denen wir uns gut verpflegen müssen, achten wir immer wieder darauf, den eigenen Müll mitzunehmen und auch sonst so wenig Spuren wie möglich zu hinterlassen. Aber habt ihr auch schon mal über eure Sportkleidung nachgedacht? 

Gute Sportkleidung soll vieles mitbringen. Sie soll atmungsaktiv sein, vor Wind und Wasser schützen, warm, leicht und dennoch schön sein. 

Je funktioneller die Kleidung, desto mehr Kunstfasern und Chemikalien werden häufig verwendet. Faire oder Bio-Kleidung bedeutet nicht nur, dass die hergestellten Textilien umweltschonend sind, sondern betrachtet auch weitreichendere Aspekte wie artgerechte Haltung der Tiere, faire Behandlung der Arbeiter und kurze Transportwege. 

Wir als Team Deutsche Kinderkrebsstiftung möchten auch im Hinblick auf unsere Radsportbekleidung einen Beitrag für die Umwelt leisten und haben uns neben dem Aspekt der hochwertigen Qualität auch vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit für den Hersteller Bioracer entschieden – denn Bioracer nimmt eine Unternehmensverantwortung wahr und entwickelt die Produkte gemäß den gesetzten Nachhaltigkeitszielen. 

 

Alles in allem ein toller Hersteller, wenn man auf der Suche nach qualitativ hochwertiger Radsportbekleidung ist, welche mit dem Traumdesign verlässlich umgesetzt und mit den gewünschten Farben auf Trikot und Co. bedruckt wird.