"Saisoneröffnung" - Erftpokal von Quadrath

Nach der Komplettabsage des GCC und Absage der meisten anderen Großevents und Rundstreckenrennen gab es heute endlich wieder ein richtiges Radrennen.

Das Team DKS war erfolgreich mit einem großen Team am Start. Unser Fahrer Christopher Pyhel hat dazu einen Bericht geschrieben, Katrin Pessara Bilder beigesteuert:

 

 

Heute ging es auf einem 3km langen, mit schmalen Wirtschaftswegen gespickten Rundkurs in der Nähe von Quadrath um den Erftpokal. Das Team Deutsche Kinderkrebsstiftung stellte mit insgesamt acht Fahrern das größte Team im Starterfeld und nahm somit eine Favoritenrolle rund um den Kapitän Daniel Pessara ein. Dennoch galt es die anderen Favoriten Rocco Schulz (Haberich Cycling Crew), Tobias Berg (Campana) und Marcel Wüst (Casa Ciclista) zu schlagen.

Direkt nach dem pünktlichen Start um 11:15 kam es zu der ersten Attacke durch Michael Schmidt (Team DKS), welche jedoch nach einer knappen Runde neutralisiert wurde. Es verliefen alle weiteren Versuche des Teams eine Spitzengruppe zu bilden im Sand, so dass ein Sprint aus dem Feld immer wahrscheinlicher wurde. Der langen Rennabstinenz durch die „Corona-Pause“ geschuldet fanden sich nicht alle DKS-Fahrer rechtzeitig um einen Zug zu bilden und so wurden die Kohlen durch Michael Schmidt aus dem Feuer geholt, welcher durch eine Spitzenleistung die letzte Runde bis zur letzten Kurve von vorne fuhr.

In dieser letzten Runde wurde Martin van Laak (Team DKS), vom Rad geholt, wodurch das restliche Team keine Chance mehr hatte, in das Finale einzugreifen. 

An dieser Stelle wünschen wir Martin eine schnelle Genesung und hoffen ihn bald wieder am Start zu sehen!

Daniel Pessara konnte dennoch an dritter Position auf die Zielgerade einbiegen, wurde dabei aber durch einen frühen Angriff von Tobias Berg überrascht. Er wartete routiniert, bis Christoph Mönig vom RSC Hochsauerland versuchte die Lücke im Sprint zu schließen, um in bester Spintermanier aus dem Windschatten Tobias Berg und Christoph Mönig, mit erheblichem Geschwindigkeitsüberschuss, zu schlagen. Herzlichen Glückwunsch!

Marcel Wüst belegte den vierten Platz, dicht gefolgt von Max Lemmen.