Rennbericht GP Meiningen

Bericht von Sergej Schöbben:

 

Endlich das erste Rennen!
Mit einer Riesen Freude sind wir am Wochenende mit dem DKS Team ins Renngeschehen gestartet!
Auf einer Rundstrecke von 33 km ging es dreimal ziemlich wellig auf und ab. Der Kurs, die Landschaft und das Wetter waren traumhaft.
Natürlich interessiert das am Start nach der langen Rennpause niemanden und das stark besetzten Feld ist losgeballert als wäre das ein 10km Sprint!

Leider ging das nicht lange gut und jede noch so breite Straße wäre zu eng geworden. Bei Kilometer sechs kam es zu einem großen Sturz. Das Feld in der Mitte getrennt und viele Fahrer auf dem Boden. Ich konnte zum Glück direkt davor noch Bremsen und so erwartete mich nur eine anstrengende Aufholjagd als geringeres Übel.
Wir schafften dann auch in einer kleinen Gruppe den Anschluss und kurz nach mir rollte mit Pierre auch ein starker Teamkollege wieder zurück ins Feld.
Jörg, der als Gastfahrer auch die lange Runde fuhr, lag etwas zurück, ließ das erste Rennen aber etwas ruhiger angehen.
Auf der welligen Strecke war es ein tolles Rennen, aber auf der zweiten Runde war der ein oder andere Anstieg und vielleicht die Aufholjagd in den Beinen doch noch einen Ticken zu lang. Pierre war noch etwas stärker obwohl er noch länger um den Anschluss gekämpft hatte aber so ließ er sich immer wieder zurück fallen um mich nach den Hügeln zurück ins Feld zu bringen. Natürlich war auch da vorhersehbar, dass wir das nicht in jeder Runde viermal schafften und so mussten wir nach einem der vielen Paarzeitfahreinlagen das Feld ziehen lassen.
Wir sind dann sehr schön in der letzten Runde "easy" ins Ziel gerollt, wobei ich das Gefühl hatte, dass es hier nur für Pierre die zitierte "RTF" war! Mir taten auch in dem Tempo die Anstiege noch gut weh.
Aber dann zusammen ins Ziel zu rollen und auch noch bei diesen Platzierungen den Jubel der Zuschauer zu erleben macht doch wieder richtig Bock auf mehr. Gerne dann wieder etwas flacher.
Aber es war ein toller Tag sich Mal wieder einzugrooven, Rennkilometer zu sammeln und zu genießen einfach Mal wieder ein Treffen Rennen zu fahren.


Super Zuschauer, cooles Teamwork und gesund ins Ziel zu kommen hat uns dieses Wochenende gereicht.
Aber daraus machen wir noch was...