Zwift World Tactical Racing League Etappen 2 und 3

Etwas verspätet gibt es hier einen Bericht von Uwe Schmidt zu den Etappen zwei und drei der virtuellen Rennserie.

 

Zunächst geht es um die zweite Etappe (London Classique) - eine Etappe auf flachem Terrain, optimal für die Sprinter:

 

 

Vertreten waren Marcus (oben links), Martin (oben rechts), meine Wenigkeit (unten links) und Jan (unten Rechts). Insgesamt gab es sieben Sprints auf einer Distanz von 38,7 KM, die sechs Runden umfasste.

 

Marcus unser sprintstärkster Fahrer hat die meisten Punkte gesammelt und landete auf einem sehr guten elften Platz. Gefolgt von Jan (Platz 36) und Martin (Platz 56).

 

 

Es folgte die dritte Etappe auf einem welligen Kurs (NYC Park Perimeter) mit nur einem Sprint.

 

Vier Runden gab es zu bewältigen und im DKS-Socialride am Montag waren Jan und ich uns einig: “Das wird HART.” 

 
Die Wellen im Überblick:
 
Lap 1
Lap 2
Lap 3
Lap 4
Distance
700m Climb
3.1
13
22.8
32.6
700m 6-11%
600m gradual climb
4.2
14.1
24
33.9
600m 3-4%
NYC Sprint Fwd
7.3km
17.2
27.1
37.0
150m
Hill at START/FINISH
9.5
19.4
29.2
39
300m 6-9%
Finish
39.2km
   
Watch the hill
Finish Line Points
 
Angetreten sind diesmal Martin, Herbert, Jan und ich. Marcus musste aussetzen, wegen einer Erkältung und technischer Probleme. Für mich hat sich schnell rausgestellt proaktiv in die Wellen rein zu fahren - scheint eine gute Strategie, aber zur Sprintwertung hin wurde das Tempo so verschärft, dase es mir die Körner gezogen hat und ich bin in Runde drei aus der Spitzengruppe gefallen bin. Martin, Jan und Herbert haben durchgezogen und Martin konnte sich als Bester auf Platz 15 ins Ziel retten. Jan landete auf 22 und Herbert auf 30, ich weiter abgeschlagen auf 51. Dennoch gibt es Punkte bis Platz 80 daher zu Ende fahren.
 
In der Gesamtwertung steht das Thema gerade auf 14/15 dennoch ist die Top 10 “nur” 14 League Points entfernt.