Team DKS Season Opener TT

Bericht von Juliane Matzke, Bilder von Hans-Werner Vits und Daniel Pessara:

 

Endlich Wochenende, bestes Wetter und das Teamtreffen, was kann man sich Besseres vorstellen?

 

Nachdem uns im April das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte (30cm Neuschnee), sollte nun am Samstag bei Sonnenschein und 24°C das Team DKS Season Opener TT in Mechernich nachgeholt werden.

 

Gegen Mittag haben wir uns getroffen, um die Strecke gemeinsam abzufahren, bevor es dann ernst wurde. Diesmal hatte Daniel ein besonderes Schmankerl für uns vorbereitet, eine sehr anspruchsvolle wellige Strecke durch kleine Ortschaften und sogar einen Straßenflohmarkt.

Die Gefahrenstellen und Abbiegungen wurden von Christopher und Daniel am Vormittag markiert, so dass diese nicht übersehen werden konnten. Dennoch hieß es aufpassen, schließlich war die Strecke nicht abgesperrt, alle FahrerInnen mussten sich natürlich an die StVO halten.

Punkt 13 Uhr wurden die Startnummern ausgegeben und so kam auch langsam ein Wettkampfs-Feeling auf, bei dem jeder an seine eigenen Grenzen gehen wollte.

Neben dem Zeitfahren gab es auch wieder das sehr beliebte „Guess Time“, bei dem jeder seine Zeitdifferenz zu einem Teamkollegen schätzen musste. Das Streckenprofil machte es jedoch recht schwer seine Kollegen einzuschätzen.

14 Uhr ging es dann auch endlich los. Katrin startete als erstes. Anschließend ging es im Minutentakt weiter. Währenddessen grübelten die wartenden Starter noch, wie man am besten seine Kräfte einteilen sollte.

Um 14:12 Uhr war es dann endlich so weit. Nach ewig langen 12min warten konnte ich zeigen was ich kann. Direkt machte sich die Nervosität durch Probleme beim Einklicken bemerkbar, denn der Start erfolgte aus dem Stand. Kurze Zeit später: „klick“, schnell Schwung holen und ab in die erste, kurze Abfahrt. Es geht zügig durch den ersten Ort und in den ersten Anstieg. So jetzt langsam einen Rhythmus finden. Daher habe ich nach 5min etwas rausgenommen und versucht die restlichen Kilometer so gleichmäßig wie möglich zu fahren. Nach ca. 8km erspähte ich ein DKS Trikot in der Ferne. Was natürlich ein Ansporn war noch härter zu treten, um Zeit gut zu machen. Es ging auf und ab immer wieder. Überraschung: Am steilsten Anstieg stand mein Name auf der Straße "Go Juli". Die Kombination aus Anfeuerung und den Kilometer Angaben auf der Straße mobilisierten auch noch meine letzten Körner. Nun war der letzte Anstieg zum Ziel zu sehen und ich wusste, „jetzt noch 30 Sekunden “ALL OUT“ und es ist geschafft“. Im Ziel wurde ich direkt von meinen Teamkollegen begrüßt und nach kurzem „Jedermann Geplänkel“ über Wattwerte, Zeiten und Erlebnisse auf der Strecke war das Zeitfahren leider auch schon wieder vorbei.

Im Anschluss sind wir mit dem Team zu Daniel's nahgelegenen Elternhaus gefahren, um dort bei ein paar Biere / Aperol Spritz und die obligatorische Rennwurst zu uns zu nehmen und das super organisierte Event Revue passieren zu lassen.

 

Vielen Dank an die super Helfer Uschi, Mirjam, Martin, Hedwig, Katrin, Jürgen und Leo. Ohne euch wäre das Event definitiv nicht so großartig gewesen. Des Weiteren gilt mein Dank auch Daniel, der in seiner Freizeit ein solches Event auf die Beine gestellt hat.

 

Ergebnis Team DKS Season Opener TT

Frauen:

1. Juliane Matzke 21:12min
2. Katja Krägenbring 22:52min
3. Katrin Pessara 26:45min

Männer

1. Karsten Klein 18:47min
2. Lukas Renken 19:11min
3. Jan Zimmermann 19:52min
4. Michael Schmidt 20:02min
5. Daniel Pessara 20:17min
6. Björn Fischer 20:49min
7. Daniel Bojko 21:06min
8. Pierre Delhaes 21:20min
9. Marcus Lorre 21:41min
10. Christopher Pyhel 21:45min
11. Alexander Kremer 22:14min