30. Juli 2022
Am letzten Samstag fand das nächste GCC Rennen auf dem Nürburgring statt. Wieder einmal mussten wir auf einige Leistungsträger verzichten, hatten aber Glück, dass uns zwei Fahrer kurzfristig unterstützen konnten. Mit Christopher, Uwe, Jona, Christian ,Dino und mir (Marcel) waren immerhin 6 DKS Fahrer an der Startlinie. Um 12.34 fiel der Startschuss bei recht sonnigem, noch angenehmen Wetter. Es sollte aber im Laufe des Rennens immer heißer werden.
25. Juli 2022
Am vergangenen Samstag stand mit Rad am Ring eins der wohl schwersten Rennen im GCC auf dem Rennplan. 6 Runden mit insgesamt 150 km und 3000hm auf der bekanntesten Rennstrecke Deutschland – der grünen Hölle. Obwohl man es eigentlich auch Ausscheidungsfahren nennen kann. Da unsere Topfahrer leider krankheitsbedingt ausgefallen waren, sind die Voraussetzungen für uns alles andere als ideal. Dementsprechend war das Tagesziel das gelbe Trikot von Juliane zu verteidigen und zwei Fahrer in die...
21. Juli 2022
Rennbericht Schleizer Dreieck 76km Am letzten Sonntag stand das 4.GCC Rennen der Saison in Schleiz. Mit 10 Fahrern, darunter Reinhard, Michael, Mathias, Philipp, Martin, Marc, Christopher, Andre, Andreas und ich (Marcel) war das Team DKS numerisch gut vertreten, allerdings hatten einige Leistungsträger gefehlt.
18. Juli 2022
Schleizer Dreieck 125km - 2022
Am Wochenende waren einige Fahrer beim Rennen in Schleiz auf den verschiedensten Distanzen am Start. Felix berichtet über das Rennen auf der langen 125km Distanz: Am Sonntag ging es bei perfektem Rennwetter und sonnigen 20 Grad auf dem Schleizer Dreieck in Thüringen um die sprichwörtliche Wurst. Dabei waren 16 Runden à 7,6 km auf einem welligen Rundkurs mit 2 kurzen, aber steilen Anstiegen für die Lange Distanz zu absolvieren.
15. Juli 2022
28. Bildchen- Sprint (25.06.)
Auf den ersten knapp 2km war die Strecke noch einigermaßen Flach, dafür hatten alle mit Gegenwind zu kämpfen. Danach schlängelte sich die Straße bis hoch zum „Bildchen“.
07. Juli 2022
Etwas verspätet möchten wir euch hier einen kurzen Bericht von Alexander zum Dreiländergiro in Nauders teilen. Vorweg Alexander hat bisher noch an keiner Marathonveranstaltung in den Bergen teilgenommen und nimmt euch in seinem Bericht mit auf seine Tour: Bei dem Dreiländergiro handelt es sich um eine sehr gut organisierte Veranstaltung, die sich im normalen Sraßenverkehr abspielt. Gestartet bin ich aus Block 3, da ich bisher noch kein Ergebnis vorweisen konnte.
30. Juni 2022
Unser Teamfahrer Herbert Schwaninger ist als Einzelstarter beim berühmten Etappenrennen, das über berühmte Anstiege wie den Stelvio und den Mortirolo führt, am Start gewesen. Nach einem eher bescheidenen Anfang konnte er dann seine Form finden, wie es weiter ging, hat er festgehalten: Etappe 1: Kein guter Tag, ich musste von hinten starten, daher waren die Blöcke A und B direkt weg. Die Aufholjagd kosteten mächtig Körner, was ich dann am letzten Anstieg Richtung Zernez teuer bezahlen...
25. Juni 2022
Bericht von Martin Garbe: Nach fast zwei Jahren Rennpause ging es am Samstag endlich wieder zum 12h Rennen nach Zolder / Belgien. Thomas Karwath und ich waren als Solo-Starter gemeldet und der Plan war, dass Thomas mich bei der Fahrt unterstützt und Essen und Trinken holt. Von Anfang an war es wie gewohnt schnell und so machten wir in den ersten 2,5 Stunden einen Schnitt von 41,3 km/h.
13. Juni 2022
Bericht Reinhard Witte, Bild Daniel Pessara: Nachdem einige schon am Vortag anreisten und andere am Renntag, trafen sich die FahrerInnen vom Team-DKS bei bestem Wetter, lächelnden Gesichtern und Vorfreude auf das Rennen um 9:00 Uhr vor dem Volkshaus in Meiningen. Nach einem kurzen Einrollen ging es dann auch direkt in den Vordersten Startblock. 67km mit 680 Hm auf 2 Runden verteilt standen an dem Renntag auf dem Programm. 10:15 Uhr erfolgte dann vor prachtvoller Kulisse der Startschuss und das...
11. Juni 2022
3. Etappe - Bericht von Marcel Hartmann: Der heutige Tag sollte der längste der diesjährigen Tour werden. 105km und 1600Hm standen auf dem Programm. Es wurde von Anfang an wieder attackiert. Immer wieder versuchten einzelne Fahrer die Flucht nach vorne.

Mehr anzeigen