Vorstellung 2021 | MP Dienstleistungs GmbH Berlin

Der nächste Teampartner MP Dienstleistungs GmbH ist in Berlin ansässig und im Bereich Gebäudedienstleistung tätig.

mehr lesen

Vorstellung 2021 | Team | Lukas Lange

Lukas Lange ist ein weiterer Fahrer unseres GCC-Teams den wir euch heute vorstellen.

mehr lesen

Vorstellung 2021 | Vechte Vital Fitnessstudio

Heute stellen wir euch mit dem Fitnessstudio Vechte Vital aus der Nähe von Münster einen weiteren langjährigen Teampartner vor.

mehr lesen

Vorstellung 2021 | Team | Lukas Renken

Das GCC Team wird auch in 2021 Unterstützung von Lukas Renken, der bereits 2019 und 2020 erfolgreich seinen Teamgeist unter Beweis gestellt hat, erhalten.

mehr lesen

Vorstellung 2021 | Interconsilium

Als nächsten Teampartner möchten wir euch das Düsseldorfer Unternehmen Interconsilium vorstellen. 

mehr lesen

Weltkinderkrebstag & Spendenaktion 2020

Auch in Zeiten einer Pandemie sind wir auf den Straßen unterwegs um auf dieses Thema aufmerksam zu machen. 
mehr lesen

Vorstellung 2021 | Team | Daniel Bojko

Als nächsten GCC Teamfahrer möchten wir euch Daniel Bojko vorstellen, der durch seine positive Ausstrahlung eine wichtige Säule im Team ist.

mehr lesen

Vorstellung 2021 | Rentas Mietgeräte

Langjähriger Teampartner:


Seit der Saison 2016 wird das Team von @rentas_mietgeraete unterstützt und wir gehen damit in das sechste Jahr der Zusammenarbeit. Damit ist Rentas einer unserer längste Partner.

mehr lesen

Vorstellung 2021 | Team | Karsten Klein

Unsere Teamvorstellung 2021 beginnen wir heute mit einer der wichtigsten Säulen unserer GCC - Teams, Karsten Klein. 

 

Seitdem er Ende 2017 zum Team gestoßen ist, hat er neben sehr guten sportlichen Ergebnissen ein Team um sich geformt, dass 2019 mit dem gelben Trikot im GCC, den bisher größten Erfolg feiern konnte.

 

 

Für die Saison 2021 wird Karsten das GCC-Team als "sportlicher Leiter" betreuen, aber auch weiterhin bei einigen Events mit am Start stehen.

mehr lesen

Vorstellung 2021 | Deutsche Kinderkrebsstiftung

Unsere Motivation: Die Kinder


Heute möchten wir euch einen Tag nach dem Weltkrebstag unseren langjährigen Namensgeber und Titelpartner @kinderkrebsstiftung vorstellen. Denn auch 2021 werden wir wieder als Team Deutsche Kinderkrebsstiftung an Radrennen in ganz Deutschland teilnehmen.

mehr lesen

Spendenaktion für die DKS

Seit einigen Jahren ist es eine Tradition, dass unser Team unter anderem dadurch seinem Namen gerecht zu werden versucht, dass es im Rahmen des German Cycling Cups eine Spendenaktion für die Deutsche Kinderkrebsstiftung organisiert. Auch für dieses Jahr war geplant, dass sich wie in den letzten Jahren freiwillige Fahrer bereit erklären können, für jeden eingefahrenen German Cycling Cup-Punkt einen bestimmten Betrag an die Deutsche Kinderkrebsstiftung zu spenden. Nun ist durch die Covid-19-Pandemie in diesem Jahr alles anders. Es gibt keinen German Cycling Cup und dementsprechend auch keine German Cycling Cup-Punkte. Die letzten Jahre kamen immerhin jedes Mal vierstellige Beträge zusammen. Damit auch in diesem sonderbaren Jahr eine Spende bei der Deutschen Kinderkrebsstiftung ankommt, haben wir uns etwas anderes ausgedacht. 

mehr lesen

Rund in Spich

Bericht von Michael Schmidt:

 

Am Sonntag, den 27.9.20 stand das Rundrennen in Troisdorf-Spich auf dem Programm. Coronabedingt in einer etwas abgespeckten Version mit Teilnehmer-/Zuschaubegrenzung, Maskenpflicht und auch reduzierten Renndistanzen. Es mussten 18 Runden à 1,1 km =  19,8 km absolviert werden. So konnte zu Saisonabschluss noch ein Rennen in Angriff genommen werden. Vorweg schon einmal ein riesen Dank und Kompliment an den ausrichtenden Verein Blitz Spich für die tolle Organisation in diesen schwierigen Zeiten! Für das Team DKS standen Daniel P., Christopher und Michael S. an der Startlinie. Sie kamen m.o.w. direkt vom 12 h Rennen im belgischen Zolder nach Spich angereist und rundeten ein vollgepacktes Rennwochenende mit dem Hobby-Rennen ab. Ziel war ein Podestplatz. Dafür war das Team gut aufgestellt, hatte man mit Christopher und Daniel zwei sehr gute Sprinter und mit Michael einen für eine Ausreißergruppe dabei. 

 

mehr lesen

12h Zolder - Essec Cycling Series

Bericht von Daniel Pessara:

 

Wenn es in Deutschland kaum Chancen auf Rennluft gibt, dann muss man auch mal über die Landesgrenzen hinaus schauen. So machte sich am Samstag ein Teil des Teams auf, um im Osten von Flandern an den 12h auf dem Circuit Zolder teilzunehmen. 

Die ehemalige Formel 1-Rennstrecke hat eine lange Radsporttradition, Mario Cipollini wurde dort zum Weltmeister und jährlich im Dezember gibt sich dort die Crosselite die Ehre. Am Samstag stand nun das 12h-Rennen auf dem Programm; in vielen verschiedenen Kategorien gab es insgesamt knapp 160 Starter/Teams. Das Team DKS trat mit Marco und Martin in der Solo-Kategorie an, Katrin & Juliane bildeten ein Duo in der Frauen Klasse, Michael S., Christopher, Lukas L. und Daniel P. bildeten zusammen ein Quattro-Team.

mehr lesen

Goes (Niederlande)

In seinem bevorzugten Radsport- und Urlaubsrevier in Zeeland (Niederlande) nahm Marc an einem der wenigen Rennen dieses Jahres teil.

 

Hier ist sein Bericht:

 

Heute war ich mal wieder in Zeeland für das Team DKS unterwegs.

In Goes wurde auf einem 3,3km langen Rundkurs erneut getestet, ob Radrennen ohne Berge auch anstrengend sein können - und der Wind war so, wie man es an der Küste erwartet. Er kam von vorne.

mehr lesen

"Saisoneröffnung" - Erftpokal von Quadrath

Nach der Komplettabsage des GCC und Absage der meisten anderen Großevents und Rundstreckenrennen gab es heute endlich wieder ein richtiges Radrennen.

Das Team DKS war erfolgreich mit einem großen Team am Start. Unser Fahrer Christopher Pyhel hat dazu einen Bericht geschrieben, Katrin Pessara Bilder beigesteuert:

 

 

Heute ging es auf einem 3km langen, mit schmalen Wirtschaftswegen gespickten Rundkurs in der Nähe von Quadrath um den Erftpokal. Das Team Deutsche Kinderkrebsstiftung stellte mit insgesamt acht Fahrern das größte Team im Starterfeld und nahm somit eine Favoritenrolle rund um den Kapitän Daniel Pessara ein. Dennoch galt es die anderen Favoriten Rocco Schulz (Haberich Cycling Crew), Tobias Berg (Campana) und Marcel Wüst (Casa Ciclista) zu schlagen.

mehr lesen

Vorbericht Erzgebirgstour 2020

Nach einem äußerst ungewöhnlichen Saisonverlauf beginnt der Rennbetrieb unter besonderen Umständen im sächsischen Erzgebirge

 

 

Nach dem pandemiebedingten verzögerten Saisonstart ist die Erzgebirgstour das erste Rennen für das Team im Jahr 2020. Nach langen Überlegungen und Abwägungen entschied man sich dennoch, bei der dreitägigen Rundfahrt an den Start zu gehen. Mit dem dortigen Sicherheits- und Hygienekonzept hält das Team es vertretbar, wieder so etwas wie den Normalzustand herzustellen. Obwohl man sich im Klaren darüber ist, dass die Umstände nach wie vor besonders sind und die Fahrer sensibel und rücksichtsvoll mit den Gegebenheiten umzugehen gewillt sind. Dazu zählen das Einhalten des Abstandsgebots wo und wie immer es möglich ist und selbstverständlich vor und nach dem Rennen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

 

 

mehr lesen

Everesting - Marcel Hartmann

Das "Everesting" findet mangels Wettkämpfen zunehmend Gefallen im Team.

Hier ein Bericht von Marcel Hartmann zu seinem Versuch:

 

Am Sonntag, den 31.Mai ging es los. Das Projekt "Everesting" stand auf meinem Plan. Warum das Ganze? 

Naja, es gibt keine Rennen, daher braucht es verrückte Ideen.

Um 5 Uhr morgens kurz vor dem Parkplatz fast noch einen Unfall mit einem Reh gehabt. Ging ja gut los. Dann aber ab aufs Rad und mal schauen was der Tag so bringt. 

 

 

mehr lesen

Zum Tag des Fahrrads - unser Teamrad Cannondale Systemsix

Für die Saison 2020 wechselten wir unseren Radausrüster. Wir werden jetzt mit Fahrrädern der Firma Cannondale ausgerüstet.

Besonders beliebt im Team ist das Aerorad System Six. Dazu hat Lukas Renken einen Bericht geschrieben, ergänzt mit Bildern von Daniel Pessara und Alexander Kremer:

 

„Das schnellste UCI konforme Rennrad der Welt“ heißt es vom Hersteller Cannondale über sein Aero-Topmodel Systemsix, doch ist es das wirklich? Ich habe es ausprobiert und werde euch über meine ganz persönlichen Erfahrungen berichten.

 

Als Radsportler verbringe ich viel Zeit, sehr viel Zeit mit und auf meinem Rennrad, wir erleben gemeinsam siegreiche Momente und sportliche Höhepunkte, Tiefschläge sowie bittere Enttäuschungen. Es gibt Momente da verfluche ich mein Rad und andere, da lobe ich es in den Himmel. 

mehr lesen

Ich, mein Rad und der Berg - unser Teamfahrer und 24-Stunden von Kehlheim-Sieger beim "Everesting"

Es gibt ja in dieser besonderen Zeit keine Radrennen. Da habe ich mir überlegt, wie ich mein absolviertes Wintertraining irgendwie in eine Herausforderung packen kann. Da fiel mir das Werbeplakat vom “Everesting” ein, das ich letztes Jahr auf einer Charity-Veranstaltung gesehen hatte.  

Einen Anstieg so oft hochfahren, bis die Höhe des Mount Everest erreicht ist, sprich 8848 Meter. Das ganze am Stück, mit nur kurzen Verpflegungspausen und ohne Schlaf! 

Ein passender Anstieg war schnell gefunden. Ab Kreisel Rönkhausen hinauf zum Abzweig Skigebiet “Wilde Wiese”. Pro Auffahrt 6km mit 270hm.  

mehr lesen

Nachhaltigkeit vs. Funktionalität – Bioracer-Rennradbekleidung Erfahrungsbericht

Bericht von Katja Krägenbring, Bilder von Daniel Pessara und Dino Moll:

 

 

Endlich ist sie da – die neue Rennradbekleidung von Bioracer für das Team Deutsche Kinderkrebsstiftung, welche die Fahrer und Fahrerinnen des Teams in der diesjährigen Rennradsaison tragen dürfen. 

 

Pünktlich erreichte uns Ende Februar der erste Teil der Bekleidung, sodass wir bereits während unseres Trainingslagers auf Mallorca in den Genuss kommen durften, die neue Radbekleidung unseres Sponsors Bioracer tragen zu können. Im Vorfeld wurde viel Zeit und Arbeit in das Design der neuen Teambekleidung gesteckt. Umso stolzer sind wir nun, das Endprodukt tragen zu können.

mehr lesen

Erfahrungsbericht Bell Z20 Aero Mips

 

Bericht von Lukas Lange, Bilder von Benedikt Beck:

 

Nachdem Ende 2019 klar wurde, dass ich weiter für das Team Deutsche Kinderkrebsstiftung fahren werde, war auch klar, dass ich weiter Helme von Bell tragen werde, da die erfolgreiche Partnerschaft mit Bell weitergeführt wird. So ging es zeitnah los mit den Bestellungen für das Jahr 2020.

 

 

Aus der Saison 2018 kenne ich bereits den Bell Helm Zephyr Mips. 

mehr lesen

Onlinetraining bei unserem Partner Vechte-Vital

In Zeiten der Covid-19-Pandemie ist Sport nebensächlich.

Dennoch ist gerade, wenn nicht mehr unnötig das Haus verlassen wird, Sport der Gesundheit wegen absolut förderlich.

Unser Partner VechteVital hat mit einem Onlinetraining auf die Situation reagiert:

mehr lesen

Intersport Krumholz - Neuer Partner 2020

Als weiteren neuen Partner für die Saison möchten wir euch an dieser Stelle Intersport Krumholz aus Mühlheim Kärlich vorstellen.

mehr lesen

Wattwerk - 2020 weiter dabei

Lukas beim Leistungstest @wattwerk
Lukas beim Leistungstest @wattwerk

Nachdem wir uns in der Saison 2019 kennen lernen konnten, vertieft das Team DKS die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Wattwerk aus Düsseldorf.

mehr lesen

Partner 2020 - Mp Dienstleistungs Gmbh

Als einen weiteren neuen Partner für die Saison 2020 möchten wir euch das Berliner Unternehmen Mp Dienstleistungs GmbH vorstellen. 

mehr lesen

Materialpartner - Socken von Pippo Amsterdam

Auch im Bereich der Socken können wir einen neuen Partner bekannt geben. Nachdem wir die letzten Jahre mit Giro Socken unterwegs waren, folgt nun ab 2020 Pippo Amsterdam.

mehr lesen

Cyclewerx & Cannondale - Neue Radpartner

Nach vielen Jahren mit dem gleichen Radausrüster, gehen wir 2020 neue Wege und haben mit dem Händler Cyclewerx aus Köln einen neuen Partner dazugewinnen können. 

mehr lesen

Spendenaktion 2019 – 965€ für den guten Zweck

Im bald zu Ende gehenden Jahr hatten wir ja eine Spendenaktion zugunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung durchgeführt.

Unter unserem Aufruf konnte jede/r, der wollte, dem Team einen freigewählten Betrag nennen, der mit unseren Punkten, die wir am Saisonende in der Teamwertung des German Cycling Cups zusammengefahren hatten (3656), multipliziert wurde. Das Produkt aus den Teampunkten und des frei gewählten Betrages galt es dann zu Jahresende der DKS als Spendenbetrag zukommen zu lassen.  

mehr lesen

Sportlernahrung auch 2020 von Sponser

Gewinnspiel zu Nikolaus auf Instagram
Gewinnspiel zu Nikolaus auf Instagram

Auch 2020 vertraut das Team Deutsche Kinderkrebsstiftung auf die Sportlernahrung von Sponser Spoetfood aus der Schweiz.


Damit ihr auch daran teilhaben könnt, findet ihr auf unserem Instagram Account ein kleines Gewinnspiel. 


An dieser Stelle möchten wir aber die Firma Sponser als einen unserer längsten Partner näher vorstellen:

mehr lesen

RügenChallenge

 

Bericht von Steve Nessler:

 

Mittlerweile kann man es schon als gute alte Tradition bezeichnen, die Saison mit der RügenChallenge zu beschließen. Als größte Insel Deutschlands bietet diese nicht nur genug Raum, sondern auch ein welliges Profil, teils auf Kopfsteinpflaster, für einen abwechslungsreichen Rennkurs. Und was könnte zu solch einem Klassiker besser passen, als strömender Regen und von Herbstlaub gesäumte Straßen?!

 

mehr lesen

Spendenaktion zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung

 

Liebe Freunde und Bekannte des Team Deutsche Kinderkrebsstiftung,

wir fahren ja nicht nur für Ruhm und Ehre, sondern sind auch immer in einer erfolgreichen Mission unterwegs, nämlich auf die DKS aufmerksam zu machen. Daher möchten wir auch dieses Jahr wieder eine Spendenaktion zugunsten unseres Namensgebers auf die Beine stellen. Jeder, der daran teilnehmen möchte - egal ob Teammitglied oder nicht - kann uns unterstützen und einen selbst gewählten Spendenbeitrag der DKS zukommen lassen.

Wie soll diese Aktion ablaufen?

mehr lesen

Finale in Münster über 130km

Bild: Hw Vits
Bild: Hw Vits

 

Die Krönung einer langen GCC-Saison erfolgte in diesem Jahr über 130km beim Sparkassen Münsterlandgiro. Es sollte ein hartes Rennen um den Gesamtsieg im GCC werden. Aber lest selber, was Herbert von dem Rennen berichten kann:

mehr lesen

Münsterlandgiro über 100km

 

Mit dem Münsterlandgiro stand das Saisonfinale des German Cycling Cups auf dem Programm.  Neben unseren Startern des GCC-Teams auf der 130km Distanz, standen einige Fahrer unserers Hobby und Event Teams auf der 100km und 60km Distanz am Start.

 

Hier findet ihr nun einen Bericht von Martin zum Rennen auf der 100km Distanz:

mehr lesen

Spinning für den guten Zweck auf der RehaCare 2019

Während die meisten Teamfahrer beim einzigen Etappenrennen in Bad Dürrheim am Start waren, hat unserer Teamfahrer Oliver bei einem Spendenevent zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung teilgenommen. Diese fand im Rahmen der RehaCare 2019 in Düsseldorf auf dem Stand von APT-Prothesen statt.

 

Aber lest selber, wass Oliver zu berichten hat:

mehr lesen

GCC Riderman

Bericht von Sören Seidel:

 

Wenn der Herbst langsam seine Tür öffnet. wird es Zeit für den Riderman. Zum 20. Mal stand das Etappenrennen dieses Jahr auf dem Programm. 900 Rider wagten sich bei besten äußeren Bedingungen auf die Strecken durch den Schwarzwald. Beim vorletzten GCC-Rennen des Jahres waren darunter 24 Team DKS-Fahrer am Start. Zu absolvieren galt es traditionell ein kurzes Zeitfahren am Freitag, bevor am Samstag und Sonntag zwei anspruchsvolle Etappen auf dem Programm standen.

mehr lesen

GCC ProAm Hannover - kurze Strecke

Bericht von Marco Wetzel:

 

Am vergangenen Wochenende stand mit ProAm Hannover ein weiteres GCC Rennen an.

Wie schon erwartet ging es auf dem relativ flachen Kurs mit 68 km von Anfang an mit hoher Geschwindigkeit los.

Zunächst ging es neutralisiert hinter dem Führungsfahrzeug durch die Stadt. Bereits hier ereigneten sich die ersten Stürze und das Feld wurde schon frühzeitig in einzelne Gruppen aufgeteilt.

mehr lesen

12 Stunden von Zolder

Bericht von Thomas Karwath:

 

Am 31.8. stand für einige Teamkollegen und mich das

12h-Rennen auf dem Circuit Zolder

auf dem Rennplan.

Nach ein paar Tagen Regeneration folgt nun auch der Bericht mit einigen Eindrücken aus diesem Rennen.

Es sollte an diesem Tag heiß werden und mit über 30 Grad gab die Sonne nochmals alles. Für uns hieß es also viel Flüssigkeit während des Rennens zuführen.

Aber starten wir mal am Morgen. Bei Ankunft bezogen wir eine Box, welche man an der Rennstrecke kostenlos nutzen konnte.

Mit "wir" meine ich Martin, Marco, Christian, seine Mutter Martina und seinen Vater, der uns alle im Laufe des Rennens supportete.

Wir waren also fünf DKSler als Solo-Starter.

mehr lesen

Hansweert und Wouw

Bericht von Marc Odenkirchen:

 

Vergangenes Wochenende standen bei mir zwei Radrennen in den Niederlanden auf dem Programm. Am Samstag startete ich in Hansweert in Zeeland. Kaum zu glauben, aber es gab jede Runde (1,3km) einen Anstieg, der zwar nicht lang war, aber dennoch weh tat, da man vorher voll gegen den Wind fuhr.

mehr lesen

Trainingsrennen Landgraaf/NL

Wenn man Dienstag Abend Zeit hat, fährt man nach Landgraaf/NL 

Landgraaf liegt direkt hinter Aachen in unserem Nachbarland den Niederlanden. 

Gefahren wird gut 90 Minuten auf einem flachen Oval. Die Fahrtrichtung ist gegen den Uhrzeigersinn. 

84 Starter standen am Start und die Bedingungen waren super. 

mehr lesen

GCC Dresden - lange Distanz

Bericht von Zoltán Lengyel:

 

Die siebte Runde des German Cycling Cups fand in Dresden statt. Der 21 km lange Stadtkurs sorgte für ein aufregendes und schnelles Rennen. Wir haben die 103 km in 2 Stunden und 18 Minuten zurückgelegt.

mehr lesen

Dresden 42km-Rennen

Bericht von Nico Hörnig:

 

Nach einem sehr schnellen und nicht gerade einfachen GCC Rennen auf der 62km Distanz hieß es für Stev, Daniel, Martin, Matthias und Nico nochmal alle Kräfte zu sammeln und das Rennen über die 42km zu bestreiten, dazu gesellte sich noch Lokalmatador Oli.

mehr lesen

GCC Dresden - kurze Distanz

 

Bericht von Daniel Pessara:

 

Am Sonntag stand das nächste Rennen des German Cycling Cups auf dem Programm. Bei super Wetter fand man sich am frühen Sonntagmorgen vor der Frauenkirche ein, dort sollte gegen 9:00h der Start der 63km-Runde erfolgen. Es waren drei Runden à 21km auf einem flachen Innnenstadtkurs zurück zu legen. 

mehr lesen

Rad am Ring - kurze Strecke

Die Sommerpause ist endlich vorbei und so fiel um 12.34 Uhr der Startschuss zum diesjährigen Rad am Ring Event, der sechsten Station im GCC Kalender.

Drei Runden à 560 Höhenmeter sollten bewältigt werden. Mit Daniel, Martin, Alex, Jaro, Dino, Ruben, Christian, Heinz Werner, Nils-Eric, Matze, Andreas, Mirco, Christina, Katja und Marcel standen 15 DKS Fahrer am Start.

mehr lesen

Rad am Ring - lange Strecke

Bericht von Philip Peitzmeier:

 

Am Samstag, dem 27. August, stand im Rahmen des German Cycling Cups Rad am Ring auf dem Programm. Das Rennen ist mit einer Länge von 150km  und ca. 3.000hm enorm hart, passt aber ganz gut zu den Eigenschaften unseres Teams.  Dementsprechend haben wir unsere Ziele ausgerichtet. Es galt, Anthony eine möglichst gute Platzierung zu ermöglichen und im Kampf um die Teamtageswertung den Fehdehandschuh in den Ring zu werfen.

mehr lesen

Rennwochenende in Spich

Bericht von Michael Schmidt, Bildquelle HaWe Vits:

 

Am 13. Und 14. Juli stand das schon traditionelle Rennwochenende des RV Blitz Spich auf dem DKS Rennkalender. Am Samstag beim Jedermannrennen standen Thomas und Michael S. (Ich), am Sonntag beim Hobbyrennen zusätzlich noch Daniel P. und Marc Odenkirchen im Trikot des Team Deutsche Kinderkrebsstiftung an der Startlinie. Bei beiden Rennen galt es 30 Runden à 1,2km, also 36km zurückzulegen.

mehr lesen

Heinsberg-Oberbruch

Bericht von Thomas Karwath:

 

Um 11:00 Uhr war der Start. Das Fahrerfeld überschaubar mit einigen üblichen Verdächtigen. 

Zu Beginn war das Tempo hoch. um schon früh eine Selektion durchzuführen. 

Kurz darauf erfolgte eine Attacke von einem Fahrer der Moskovskaya Cycling Crew, Michael folgte und ich blockte das Feld in ein, zwei Kurven damit der Vorsprung der Ausreißer wächst. 

mehr lesen

Schleizer Dreieck - lange Strecke

Bericht von Alessio Wolf:

 

Nachdem das Team Deutsche Kinderkrebsstiftung den 2. Platz der Teamwertung beim letzten „Heimrennen“  in Köln Anfang Juni eingefahren hat, waren die Fahrer hoch motiviert, in Schleiz auf das Podium eine Stufe höher zu steigen. Das Wetter war beim Startschuss pünktlich um 9:00 Uhr ideal, sonnig, angenehm warm und alles war angerichtet für ein schönes Radrennen an der ehemaligen Motorrennstrecke Schleizer Dreieck. Den Kurs mit seinen 7,5km und 70 Höhenmeter sah auf dem Papier relativ herausfordernd aus, musste bei der Langdistanz 16 mal umfahren werden und wurde im späten Rennverlauf mit heißen Temperaturen und hohem Tempo noch deutlich schwerer als gedacht.

mehr lesen

Schleizer Dreieck - kurze Strecke

Bericht von Meik Hann:

 

Bevor ich kurz über das Rennen Berichte, ein paar Informationen vorab. Wir das Team DKS (Team Deutsche Kinderkrebsstiftung) machen für eine sehr wichtige Aktion aufmerksam.

Wir sammeln nicht nur Spenden:

https://www.team-dks.de/deutsche-kinderkrebsstiftung/ 

 

Wir fahren auch sehr erfolgreich Radrennen. Dieses wäre nicht ohne unsere Sponsoren s.u. möglich und hier würden wir uns auch noch über andere Sponsoren Regional oder Überregional sehr freuen! 

 

Heute stand das fünfte Rennen im GCC in Schleiz statt. Das Rennen wird auf der alten Rennstrecke ausgetragen und wir mussten 10 Runden à 7,5 km zurücklegen. Am Ende des Tages standen stolze 1300 hm auf meinem Tacho. 

mehr lesen

Radrennen Borsum

 

Bericht von Meik Hann, Bilder von Franzi Hann:

 

Rundstrecken Rennen in Borsum (Hildesheim):

Auf der Startliste standen 10 Leute, aber bei dem schönen Wetter meldeten sich weitere 15 Fahrer nach. Das Rennen wurde auf einem 1,3km langen Rundkurs á 20 Runden ausgetragen.

mehr lesen

Großer XXXL Rück Preis in Oberhausen

Bericht von Michael Schmidt:

 

Am Pfingstsonntag standen Daniel P., Jaroslav, Thomas, John und Michael S. für das Team Deutsche Kinderkrebsstiftung beim Jedermannrennen des Großen XXXL Rück Preis in Oberhausen am Start. Bei sommerlich warmen und trockenen Bedingungen mussten 20 Runden à 2 km zurückgelegt werden.

Mit Daniel wollten wir auf unsere Sprintkarte setzen, Jaro und Michael sollten mögliche Ausreißergruppen besetzen, damit sich Daniel im Feld zurückhalten konnte. 

mehr lesen